Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen

Allgemeine Regelungen

  • Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und/oder respiratorischen Symptomen (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Atemnot, Fieber) jeder Schwere oder Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen vor einem Heimspiel ist der Zutritt zu den Sportstätten in Dutenhofen und Münchholzhausen untersagt.
  • Zuschauereinlass frühestens 30 Minuten vor Spielbeginn
  • Halten sie Abstand, wenn möglich 1,5 Meter
  • Es besteht Mund-Nasen-Masken-Pflicht im gesamten Gebäude, außer an ihrem Sitzplatz
  • Beim Verlassen Ihres Platzes ist unbedingt eine Mund-Nasen-Maske zu tragen.
  • Der Zutritt in die Sportstätten ist nur für eine reduzierte Zahl von Zuschauer*innen mit personalisierter Eintrittskarte erlaubt.
  • Es erfolgt die Nutzung von markierten bzw. zugewiesenen Sitzplätzen, um die am Spieltag gültigen Abstandsregelungen zu gewährleisten.
  • Bitte achten Sie auf ausreichende und erforderliche Hygienemaßnahmen (Desinfektionsstationen im Eingangsbereich, kein Händeschütteln, Niesen und Husten in die Armbeuge, etc.)

Zusätzliche hausinterne Regelungen

  • Bitte nutzen Sie den kontaktlosen Erwerb von Eintrittskarten über unseren Webshop www.hsg-dm.de. Wir behalten uns vor, künftig keine Karten mit persönlichem Kontakt z. B. an der Abendkasse zu verkaufen.
  • Sie können mit bis zu 6 Personen in einer Gruppe sitzen, ohne dabei verpflichtet zu sein, die Abstandregel einhalten zu müssen. Wichtig: Eine Person muss stellvertretend für die gesamte Gruppe die Karten kaufen.
  • Für die Gäste sind die Blöcke F und G reserviert; daher bitten wir Sie als Gast ausschließlich Karten für diese Blöcke zu kaufen.
  • Bitte folgen Sie der gekennzeichneten Wegeführung und achten Sie auf die Anweisungen des Ordnungspersonals.
  • Das Spielfeld darf grundsätzlich nicht betreten werden. Auch Kinder dürfen vor, während und nach der Veranstaltung ihren Sitzplatz nicht verlassen (z.B. zum Spielen).
  • Bitte bleiben Sie während der Halbzeit auf Ihrem Platz und halten Sie die Sicherheitsabstände ein.
  • Gültige Hygieneempfehlungen hängen im Gebäude aus.
  • Bis auf weiteres bleibt der Kiosk geschlossen und es werden keine Getränke und Speisen verkauft.
  • Nach dem Spiel ist der Sitzplatz umgehend zu räumen und die Sportstätte auf dem gekennzeichneten Weg zu verlassen.Ihre Eintrittskarte gilt nur für ein Spiel! Sie müssen die Sportstätte ein zweites Mal durch den Eingangsbereich betreten, sollten Sie ein nachfolgendes Heimspiel besuchen wollen.
  • Achten Sie darauf, dass auch zu den aktiven Spielern und Schiedsrichtern sowie Offiziellen die nötigen Abstandsregeln eingehalten werden und kein direkter Kontakt stattfindet.

Wir danken Ihnen für die Mithilfe bei der Einhaltung dieser Regelungen!*
Im Interesse aller handballbegeisterten Anhängern sind wir auf Ihre Rücksichtnahme angewiesen, damit auch in Zukunft Spiele vor Zuschauern stattfinden können. Wir freuen uns, Sie trotz der widrigen Umstände bei den Heimspielen unserer Mannschaften begrüßen zu dürfen!

*Der Spielbetrieb folgt der aktuellen für Hessen gültigen Corona Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung, sowie der Handreichung des DHB „Back to Play“ im Amateursport und dem zum Zeitpunkt der Nutzung gültigen Hygieneplan 'Corona' der Stadt Wetzlar für die Nutzung der in deren Eigentum befindlichen Turn- und Sporthallen.

 

Stand: 25.09.2020

Allgemeine Regelungen

  • Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und/oder respiratorischen Symptomen (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Atemnot, Fieber) jeder Schwere oder Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen vor einem Heimspiel der HSG D/M ist der Zutritt zu den Sportstätten in Dutenhofen und Münchholzhausen untersagt.
  • Haltet Abstand, wenn möglich 1,5 Meter.
  • Es besteht Mund-Nasen-Masken-Pflicht im gesamten Gebäude, außer auf dem Spielfeld und den Euch zugewiesenen Umkleide- und Duschräumen. Die Duschzeit ist sehr gering zu halten.
  • Der Zutritt in die Sportstätten erfolgt nur für eine reduzierte Anzahl an Sportlern und Offiziellen und muss personalisiert bzw. dokumentiert werden.
  • Das Betreten der Sportstätten erfolgt ausschließlich auf Anweisung eines Vereinsoffiziellen oder eines Ordners der HSG D/M frühestens 60 Minuten vor Spielbeginn (Ausnahme: 3.Liga und JHBL, Einlass 90 Minuten vor Spielbeginn).
  • Bitte achtet auf ausreichende und erforderliche Hygienemaßnahmen (Desinfektionsstationen im Eingangsbereich, kein Händeschütteln, Niesen und Husten in die Armbeuge, etc.).

Zusätzliche hausinterne Regelungen

  • Bitte folgt der gekennzeichneten Wegeführung und achtet auf die Anweisungen des Ordnungspersonals oder der Vereinsoffiziellen der Heimmannschaft.
  • Der Zuschauerbereich darf grundsätzlich nicht betreten werden. Im Falle einer Disqualifikation während des Spiels wird dem betroffenen Spieler/Offiziellen ein Platz in der Sportstätte zugewiesen.
  • Achtet darauf, dass zu den Zuschauern der nötige Abstand eingehalten wird und kein direkter Kontakt stattfindet.
  • Gültige Hygieneempfehlungen hängen im Gebäude aus.
  • Bis auf weiteres bleibt der Kiosk geschlossen und es werden keine Getränke und Speisen verkauft.
  • Nach dem Spiel ist das Spielfeld bzw. nach dem Umkleiden/Duschen die Sportstätte umgehend auf dem gekennzeichneten Weg zu verlassen. „Kabinenfeiern“ sind nicht gestattet.
  • Solltet Ihr im Anschluss an Euer eigenes Spiel ein nachfolgendes Heimspiel besuchen wollen, so ist die Sportstätte durch den Zuschauer-Eingang zu betreten und eine personalisierte Eintrittskarte zu erwerben.
  • Es gelten die zum Zeitpunkt des Spiels gültigen „Besonderen 'Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen'“ der HSG D/M, die unter anderem auf der Webseite www.hsg-dm.de veröffentlicht sind und das Hygienekonzept im Detail dokumentieren.

Wir danken Euch für die Mithilfe bei der Einhaltung dieser Regelungen!*
Im Interesse aller Sportler sind wir auf Eure Rücksichtnahme angewiesen, damit auch in Zukunft Spiele vor Zuschauern stattfinden können. Wir freuen uns, trotz der widrigen Umstände auf spannende und faire Spiele in unseren Sportstätten!

*Der Spielbetrieb folgt der aktuellen für Hessen gültigen Corona Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung, sowie der Handreichung des DHB „Back to Play“ im Amateursport und dem zum Zeitpunkt der Nutzung gültigen Hygieneplan 'Corona' der Stadt Wetzlar für die Nutzung der in deren Eigentum befindlichen Turn- und Sporthallen.

 

Stand: 25.09.2020

Allgemeine Regeln

  • Die Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb ist freiwillig und erfolgt auf eigene Verantwortung.
  • Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und/oder respiratorischen Symptomen jeder Schwere oder Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen vor einer Trainingseiheit ist die Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb untersagt.
  • Während des Trainings oder bei Testspielen gegen Mannschaften von anderen Vereinen sind nur Teilnehmer*innen und der oder die Übungsleiter*in der jeweils teilnehmenden Trainingsgruppe(n)/Mannschaft(en) sowie Schiedsrichter/Zeitnehmer/Sekretäre in den Sporthallen oder auf den Sportplätzen (nachfolgend auch Sportstätten genannt) in Dutenhofen oder
    Münchholzhausen zugelassen. Zuschauer sind bis auf Weiteres nicht erlaubt. Davon ausgenommen sind Eltern bzw. Aufsichtspersonen von minderjährigen
    Teilnehmern*innen/Spieler*innen, solange das die ansonsten geltenden Kontaktbeschränkungen zulassen und die Abstandsregel von 1,5 Metern gegenüber allen Teilnehmern*innen/Spieler*innen und Begleitpersonen zu jeder Zeit eingehalten werden kann. Die Anzahl dieser (Eltern bzw. Aufsichtspersonen) ist auf 10 Personen pro Trainingsgruppe bzw. (gegnerische) Mannschaft beschränkt.
  • Die Bildung von Fahrgemeinschaften, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Trainingsbetrieb stehen, ist in jedem Fall zu vermeiden.
  • Der Trainings- und Spielbetrieb folgt der aktuellen für Hessen gültigen Corona Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung, sowie der Handreichung des DHB „Back to Play“ im Amateursport und dem zum Zeitpunkt der Nutzung gültigen Hygieneplan 'Corona' der Stadt Wetzlar für die Nutzung der in deren Eigentum befindlichen Turn- und Sporthallen.
  • Die Nutzung von in den Sporthallen zur Verfügung stehenden Sportgeräten ist zu vermeiden, da diese nach jeder Nutzung desinfiziert werden müssen.
  • Die Sporthallen müssen 10 Minuten vor Beginn der Nutzung und 10 Minuten nach der Nutzung durchlüftet werden. In diesem Zeitraum befindet sich ausschließlich der bzw. die verantwortlichen Übungsleiter in der Sporthalle. Die Trainingszeiten verkürzen sich durch diese Maßnahmen um jeweils 10 Minuten pro Mannschaft/Trainingsgruppe bei einer unmittelbar aufeinander folgenden Nutzung.
  • Die Benutzung der Umkleidekabinen und Duschräume in den Sportstätten ist unter Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 Metern wieder möglich. In beiden Hallen darf nur jede zweite Dusche benutzt werden. Die gekennzeichneten Sitzflächen auf den Zuschauertribünen und in den Umkleidekabinen, die zum Umziehen benutzt werden, sind im Anschluss unbedingt zu desinfizieren.
    Geeignete Desinfektionsmittel werden vom Verein gestellt. Nach dem Benutzen und Desinfizieren der Umkleidekabinen muss der Hallenausgang zum Schulhof (Dutenhofen) bzw. Sportplatz (Münchholzhausen) genutzt werden, wenn die Sporthalle im Anschluss noch von einer anderen Trainingsgruppe genutzt wird. Es ist darauf zu achten, dass diese Außentüren verschlossen sind,
    wenn sich niemand in den Umkleidekabinen und/oder Duschräumen aufhält. Die HSG D/M übernimmt keine Haftung im Falle der Entwendung von persönlichen Gegenständen. Darüber hinaus ist der Beschilderung, die zur Einhaltung der besonderen Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen angebracht sind, unbedingt Folge zu leisten.
  • Toilettengänge sind zu reduzieren und möglichst zu vermeiden. Es dürfen nur die ausgewiesenen Toiletten genutzt werden. Vor und nach der Benutzung reinigt der/die Nutzer*in die Oberflächen mit Desinfektionsmitteln.
  • Jeder/Jede Teilnehmer*in bringt ein persönliches Hygiene-Set in Form eines handelsüblichen Desinfektionssprays oder Desinfektions-Tüchern zum Training mit.
  • Bei einer festgestellten Corona-Infektion wird die betreffende Trainingsgruppeinklusive Trainer(stab) vom Trainings- und gegebenenfalls Spielbetrieb ausgeschlossen und die allgemein gültigen Maßnahmen eingeleitet.
  • Bei Nichteinhaltung der besonderen Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen erfolgt der unmittelbare oder auch dauerhafte Ausschluss vom Trainings- und Spielbetrieb.

Spezifische Regelungen zum Ablauf des Trainings- und (Test-) Spielbetriebes

  • Vor der ersten Teilnahme am Training muss jeder/jede Teilnehmer*in eine Einverständniserklärung hinsichtlich der Hinweise sowie der Regelungen zur Umsetzung und Durchführung der besonderen Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen im Trainings- und Spielbetrieb – bei Minderjährigen ein Erziehungsberechtigter – unterschreiben. Eine Teilnahme ist aus Gründen der
    Haftung sonst nicht möglich.
  • Vor der ersten oder auch in nachfolgenden Trainingsveranstaltungen besprechen die Übungsleiter*in die gültigen besonderen Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen mit allen Teilnehmern*innen. Vor, während und nach dem Training müssen die aktuell gültigen Abstands- und Hygieneregeln zum Schutz vor dem Coronavirus eingehalten werden.
  • Zu jedem Training und Testspiel muss vom/von der Übungsleiter*in eine Teilnehmerliste angefertigt werden. Eltern bzw. Begleitpersonen von Minderjährigen, sowie die Spieler*innen und Trainer*innen der gegnerischen Mannschaft, Schiedsrichter/Zeitnehmer/Sekretäre müssen ebenfalls in die Liste eingetragen werden, wenn sie für die Dauer des Trainings bzw. des Testspiels in der Sportstätte
    verweilen. Eine entsprechende Vorlage wird allen Übungsleitern*innen in Form einer Excel-Datei, einschließlich einer Ausfüllhilfe und Vorgaben zur Übermittlung an den Vorstand der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, zur Verfügung gestellt.
  • Die Teilnehmer*innen treffen den Trainer(-stab) vor bzw. an der Sportstätte und betreten diese dann gemeinsam mit dem notwendigen Mindestabstand von 1,5 Metern durch den gekennzeichneten Eingang. Das Tragen einer Mund-Nasen Maske wird empfohlen. Den Beschilderungen ist unbedingt Folge zu leisten. Sind alle Personen in der Halle, desinfiziert der/die Trainer*in den Türgriff. Die Türen
    dürfen zum Zwecke der Durchlüftung und entsprechend der aktuellen Witterung vor Ort während des Trainings- oder (Test-) Spielbetriebs geöffnet bleiben.
  • Die Teilnehmer*innen erscheinen bereits in Trainingskleidung und wechseln nach Möglichkeit nur ihre Schuhe in der Sporthalle, um die zu Verfügung stehende Hallenzeit optimal zu nutzen. Jacken, kleine Taschen und/oder Rucksäcke können in gekennzeichneten Bereichen auf den Tribünen oder in den Umkleidekabinen abgelegt werden. Auch hier gilt die Einhaltung des Mindestabstands. Alle Personen in der Halle desinfizieren sich vor Trainingsbeginn die Hände.
  • In den Sporthallen dürfen pro Trainingseinheit und Mannschaft maximal 20 Personen inklusive Trainer*in teilnehmen. Übungs- und Spielformen mit Kontakt sind grundsätzlich gestattet. Sollten sich zwei verschiedene Mannschaften die Halle/Spielfläche teilen, sollten diese nicht durchmischt werden. Trainings- bzw. Testspiele gegen Mannschaften von anderen Vereinen sind unter Einhaltung der vorab und nachfolgend beschrieben allgemeinen und spezifischen Regeln
    gestattet.
  • Das Tragen von Schweißbändern zur Entfernung von Schweiß sowie unter Umständen von Mund- Nasen Schutzmasken, Handschuhen oder schweiß-abweisender Funktionswäsche wird empfohlen.
  • Während des Trainings sollen in erster Linie eigene Sportgeräte verwendet werden; diese Regelung gilt im Besonderen für die Benutzung von Handbällen, Gymnastikmatten, Springseilen, Faszienrollen etc. Sollten frei zugängliche Sportgeräte benutzt werden, so sind diese im Anschluss an die individuelle Nutzung zu desinfizieren.
  • Während der Getränkepausen und beim Verlassen der Halle ist der notwendigen Mindestabstand von 1,5 Metern ebenfalls einzuhalten.
  • Nach dem Training verlassen die Teilnehmer mit ihrem Trainer (-stab) gemeinsam die Halle durch den gekennzeichneten Ausgang – abhängig davon, ob die Umkleidekabinen und Duschräume genutzt wurden - und desinfizieren sich ein weiteres Mal die Hände. Das Tragen einer Mund-Nasen Schutzmaske wird empfohlen. Der gemeinsame Aufenthalt in den Sportstätten oder dem angrenzenden Außengelände im Anschluss an eine Trainingseinheit ist nicht gestattet.
  • 10 Minuten vor Trainingsende wird die Sporthalle von einem Mitglied des Trainerstabes durchgelüftet. Sollte die Sporthalle im Anschluss noch von einer anderen Trainingsgruppe genutzt werden, gewährleistet der dann verantwortliche Übungsleiter*in, dass die Sporthalle weitere 10 Minuten – insgesamt 20 Minuten – durchlüftet wird. Gegebenenfalls werden wir zukünftig deswegen einen Puffer von 20 bis 30 Minuten zwischen zwei aufeinander folgende Trainingszeiten einplanen. Dadurch würden sich Trainingszeiten entsprechend verkürzen.
  • Die nachfolgende/n Trainingsgruppe/Mannschaften betritt/betreten die Sportstätte und/oder die Duschräume und Umkleidekabinen erst, wenn die Vorgängergruppe/n bzw. Mannschaften diese verlassen hat/haben.

Kontrollen und Sanktionen

§ 1 Kontrollen

(1) Die Umsetzung und Durchführung der benannten Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen im
Trainings- und Spielbetrieb zur Bekämpfung des Covid19-Virus werden durch die Vorstandsmitglieder*innen
der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen sowie etwaig benannte Sicherheitsbeauftragte kontrolliert.
(2) Entsprechende Sicherheitsbeauftragte werden durch den Vorsitzenden der HSG
Dutenhofen/Münchholzhausen oder dessen Stellvertreter benannt.
(3) Die Kontrollen des Trainings- und Spielbetriebs erfolgen stichprobenartig und ohne vorherige Ankündigung.
(4) Verstöße gegen obige Regelungen im Rahmen des Trainings- und Spielbetriebs durch
Vereinsmitglieder*innen, Spieler*innen und Trainer*innen werden unverzüglich dem Vorstand der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen sowie dem Stammverein mitgeteilt, dem das Mitglied angehört.

§ 2 Sanktionen

(1) Bei Verstößen eines/r Vereinsmitglieds, Spielers*in oder Trainers*in gegen die Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen im Trainings- und Spielbetrieb zur Bekämpfung des Covid19-Virus kann:
(a) eine Verwarnung erteilt werden.
(b) nach wiederholter Verwarnung ein Ausschluss aus dem Trainings- und Spielbetrieb erfolgen. Dabei bestimmt sich die Dauer des Ausschlusses nach Art und Schwere des Verstoßes. In Einzelfällen können ganze Mannschaften vorübergehend, maximal jedoch drei Wochen, ausgeschlossen werden.
(c) in besonderen Einzelfällen ein dauerhafter Ausschluss aus dem Trainings- und Spielbetrieb erfolgen.
(2) Über zu verhängende Sanktionen entscheidet der Vorstand der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen nach Anhörung der betroffenen Person/-en und in Abstimmung mit dem betroffenen Stammverein im Rahmen seines Ermessens.